Gemeinschaft - ein Wort - ein Programm!
Start
News
Wohnungsmarkt
Die Genossenschaft
Dienstleistungen
Mieterzeitung
Service / Havarie
Dokumente
Kontakt
Links
 
   
 
Die Wohnungsbaugenossenschaft Burgstädt eG ist ein traditionsreiches Unternehmen. und verfügt über  Wohnungs- standorte in Burgstädt, Taura, Claußnitz/OT Markersdorf,  Hartmannsdorf, Mühlau und Chemnitz/OT Wittgensdorf .

Der Genossenschaftsgedanke gilt heute wie zur Gründerzeit. Viele wirtschaftlich Schwächere entwickeln gemeinsam eine große Kraft und gemeinsames Handeln stärkt den Einzelnen.

Die drei Säulen der Genossenschaftsidee finden sich im
Leben der Genossenschaft wieder. Die Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung prägen die Philosophie des Handelns.  Das Ziel der Genossenschaften
ist die Förderung ihrer Mitglieder. Dieses bildete schon die
Basis für die Gründungsväter der WBG Burgstädt eG und gilt heute weiterhin als oberstes Gebot.
 

So finden Sie uns    >>> google-Maps
 
 
 
Satzung der WBG Burgstädt eG - 2012       (>>> download pdf)
Am 06.07.2012 von der Generalversammlung der WBG Burgstädt eG beschlossen und vom Registergericht Chemnitz am 23.08.2012 in das Genossenschaftsregister eingetragen.
 
 
   
Die Geschichte der WBG Burgstädt eG auf einen Blick
 
 
 
10. 01. 1904 Gründung des ersten Spar- und Bauvereines e.G.m.b.H. zu Hartmannsdorf
21. 06. 1907 Gründung des Gemeinnützigen Bauvereines e.G.m.b.H. in Göppersdorf bei Burgstädt
1907 Bau der ersten Häuser des Gemeinnützigen Bauvereines e.G.m.b.H. in Göppersdorf an der Mittelstraße 2/4/6 in Göppersdorf bei Burgstädt
1907 Gründung eines weiteren Bauvereines in Burgstädt: Bauverein zur Beschaffung preiswerter Wohnungen e.G.m.b.H.
1907 Neubau von 2 Wohnhäusern des Bauvereines zur Beschaffung preiswerter Wohnungen e.G.m.b.H. Burgstädt an der damaligen Georgstraße (heute Kurt-Mauersberger-Straße) in Burgstädt
11. 04. 1908 Öffentliche Versammlung im Gasthof "Zur Linde" in Mühlau: Zweck der Versammlung war die Gründung einer Baugenossenschaft in Mühlau
11. 04. 1908 Gründung des Gemeinnützigen Bauvereines e.G.m.b.H. Mühlau
1909 Bau des ersten Mehrfamilienhauses des Gemeinnützigen Bauvereines e.G.m.b.H. in Mühlau an der Leipziger Straße
 
 
 
20 01.1914 Beitritt des Gemeinnützigen Bauvereines e.G.m.b.H. Mühlau zum Verband der gemeinnützigen Bauvereine
17. 07. 1919 Gründung einer Gemeinnützigen Baugenossenschaft e.G.m.b.H. in Taura
1922 Bau des ersten Doppelwohnhauses der Gemeinnützigen Baugenossenschaft e.G.m.b.H. in Taura
1927 Gründung einer Gemeinnützigen Baugenossenschaft zur Beschaffung von Angestellten- und Beamtenwohnungen e.G.m.b.H. Burgstädt
08. 04. 1929 Gründung des Gemeinnützigen Bau- und Sparvereines e.G.m.b.H. Burkersdorf bei Burgstädt
15. 02. 1940 Zusammenschluss der vier Baugenossenschaften in Burgstädt zur Gemeinnützigen Baugenossenschaft e.G.m.b.H. Burgstädt
14. 05. 1954 Gründung der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft (AWG) in
Burgstädt mit Wohnungsstandorten in Burgstädt, Hartmannsdorf und Markersdorf
23. 07. 1956 Gründung der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft Trikotex (AWG) in Wittgensdorf mit 38 Mitgliedern
21. 06. 1957 50-jähriges Bestehen der Gemeinnützigen Baugenossenschaft e.G.m.b.H. Burgstädt
 
01. 07. 1957 Umbildung der Gemeinnützigen Baugenossenschaft e.G.m.b.H. Burgstädt zur Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) Burgstädt
1963 In diesem Jahr endete vorerst das Baugeschehen in unserem Raum, da der Staat Baumaßnahmen für Schwerpunktzentren in anderen Gebieten der DDR verordnete.
1974 bis 1984 Es entstanden 96 neue AWG-Wohnungen an Damaschkestraße und Mohsdorfer Straße in Burgstädt.
01. 01. 1986 Zusammenschluss der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) Burgstädt mit der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft in Burgstädt (AWG)
01. 01. 1989 Zusammenschluss der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) Taura mit der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft Burgstädt (AWG)
28. 06. 1990 Gründung des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V. in Dresden und gleichzeitiger Eintritt der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft Burgstädt in diesen Verband
07. 12. 1990 Umwandlung der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft Burgstädt in die Wohnungsbaugenossenschaft Burgstädt e.G. (WBG)
01. 01. 1996 Verschmelzung der Wohnungsbaugenossenschaft Mühlau e.G. mit der Wohnungsbaugenossenschaft Burgstädt eG
21. 06. 1997 90 Jahre Wohnungsbaugenossenschaft Burgstädt eG (ehemals Gemeinnütziger Bauverein e.G.m.b.H. in Göppersdorf )
01. 01. 1999 Verschmelzung der Wohnungsgenossenschaft "Chemnitzer Berg" eG in Wittgensdorf und der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft Hartmannsdorf eG mit der Wohnungsbaugenossenschaft Burgstädt eG
2004 Beginn mit dem Anbau von Balkonen
01. 03. 2005 Kooperationsvereinbarung mit der Volkssolidarität Kreisverband Glauchau / Hohenstein- Ernstthal e.V.
04.02.2006 Einweihung Begegnungsstätte Köbkestraße 13
Februar 2007 Eröffnung Servicebüro in der Geschäftsstelle der WBG Burgstädt eG
 
 
      
     
  Tel.:        03724 - 2088  
  Havarie: 0176 1640 3170  
  E-Mail:   kontakt@wbg-               burgstaedt.de  
     
    Öffnungszeiten
  Mo 9-12 Uhr und 13-16 Uhr  
  Di 9-12 Uhr und 13-18 Uhr  
  Mi 10-12 Uhr und 13-16 Uhr  
  Do 9-12 Uhr und 13-15:30 Uhr  
  Fr 9-12 Uhr      
 
     
 
  WBG Burgstädt eG aktuell
 
     
 
  Umfrage
 
  DIE WOHNUNG DER ZUKUNFT ...
... Eine mitalternde Wohnung ...

Beteiligen Sie sich mit Vor-schlägen. Ihre Meinungen und Vorschläge sind uns wichtig!

Vorschläge und Meinung abgeben
 
 
     
 
Impressum | Datenschutz